Features für die Kosmetikabfüllung

Features für die Kosmetikabfüllung

Spitzentechnologie für die Kosmetik-Verarbeitung: Die Features unserer Anlagen sorgen für zuverlässige und effiziente Prozesse.

Füllen und Verschließen kosmetischer Produkte - effizient, zuverlässig, intuitiv und intelligent

Kurze Umrüstzeiten für verbesserte Verfügbarkeit der Anlage. Intuitive Bedienung durch eine intelligente Benutzeroberfläche. Zugängliche, smarte Maschinen. Wir wissen, was unsere Kunden benötigen – so können unsere Anlagen effizient und zuverlässig eingesetzt werden.

Wir arbeiten ständig daran, uns zu verbessern. Deshalb arbeiten wir nicht nur kontinuierlich an komplett neuen Maschinenkonzepten, sondern überarbeiten auch jene Maschinen, die schon lange Zeit am Markt führend sind, und konzipieren sie teils ganz neu.

Dazu gehört auch unser Anspruch, stets mit den neuesten Technologien und Anwendungen zu arbeiten. Am Beispiel der Verwendung von 3D-Druck innerhalb des Unternehmens lässt sich beeindruckend aufzeigen, wie Innovationen helfen, Lieferzeiten zu verkürzen oder sogar ganze Teile der Supply Chain übersprungen werden können.

Quickconnect

Stillstandszeiten einzelner Maschinen oder ganzer Linien gehen schnell ins Geld: Nicht nur wird weniger Produktion, auch andere fein austarierte Prozesse geraten dadurch womöglich durcheinander.

Mit der groninger Quickconnect-Technologie lassen sich die Umrüstzeiten einer Anlage um bis zu 60% reduzieren. Auf den Grundlagen von SMED (Single Minute Exchange of Dies) und dessen Optimierungsansätzen gibt es zahlreiche Möglichkeiten, diese Prozesse zu beschleunigen.

Das geht über einen rein werkzeuglosen Formatwechsel noch hinaus; Formatteile mit Stecksystem oder automatische Höhenverstellungen für Arbeits- und Prüfstationen bieten weitere Möglichkeiten, die Verfügbarkeit einer Anlage deutlich zu steigern.

Wir fokussieren unsere Arbeit darüber hinaus auch darauf, möglichst viele Formate zusammenzufassen, damit überhaupt nur wenige Formatteile gewechselt werden müssen. Das wirkt sich auch auf die Formatkosten aus.

Und schließlich ist Quickconnect präzise auf die Bedürfnisse des Bedien- und Technikpersonals zugeschnitten. Dafür haben wir das System nicht nur für unsere Kunden, sondern gemeinsam mit ihnen immer weiter optimiert.

Werkzeugloser Formatteilwechsel
Werkzeugloser Formatteilwechsel

Safetransfer

Auch wenn große Mengen in hoher Geschwindigkeit verarbeitet werden, darf dies im Transport und in der Verarbeitung nicht zulasten des Endprodukts gehen. Die Prozesslösungen des Safetransfer von groninger gehen genau auf diese Herausforderung ein.

Das Ziel: selbst empfindlichste Objekte schonend, zuverlässig und schnell verarbeiten.

Die qualitativ hochwertigen Produkte unserer Kunden müssen auch dann möglichst schonend verarbeitet werden, wenn es schnell geht: Es gilt, sie vor Beschädigungen und Kontamination jeglicher Art zu schützen, Fehlfüllungen und schwappende Objekte zu vermeiden.

Die Transportsysteme im Portfolio von groninger bieten getaktete und kontinuierliche Transportmethoden – oder eine Kombination aus beidem. Wir setzen auch neue Antriebstechnologien ein: beispielsweise Transportsysteme mit Magnetschwebetechnik, Servo-Rechentransporte, aber auch neuartige Vibrationsantriebe in der Zuführung. So maximieren wir Transportgeschwindigkeiten, ohne die Objekte stärker zu belasten.

Die Safetransfer-Produkte von groninger ermöglichen zudem  Automation und Autonomie innerhalb der Linien. Sortier- und Zuführungseinheiten mit Robotersystemen sorgen für ein perfektes Pick & Place. Dadurch können auch außergewöhnliche oder äußerst empfindliche Objekte zuverlässig sortiert, aufgestellt und eingesetzt werden.

Objekt schonender Transport von Kosmetik Packmitteln
Objekt schonender getakteter Transport

Smartfill

Produktverschwendungen durch unsystematische und ineffiziente Prozesse sind nicht nur unwirtschaftlich, sondern auch nicht nachhaltig.

Für groninger-Smartfill haben wir alle Programmschritte und Produktwege optimiert und auf höchste Effizienz ausgelegt, um einen möglichst verlustfreien Prozess zu generieren. Und wenn am Ende der Produktion noch Produkt im Zwischenbehälter übrig ist und die Flaschen noch leergefahren werden müssen? Mit Smartfill können auch Restmengen über Rückwärtszählung passend abgefüllt werden.

So gibt es weder große Verluste im Anpumpvorgang noch übermäßige Restmengen in Produktzwischenbehältern oder im Füllsystem nach der Abfüllung.

Wir überlassen in Sachen Befüllung nichts dem Zufall. Die Genauigkeit der von groninger eingesetzten Pumpen kommt der Perfektion recht nahe. Ob Sie unsere selbst gefertigten Rotationskolbenpumpen, die Massedurchflussmesser oder Schlauchpumpen verwenden: Wir garantieren innerhalb unserer ganzen Produktpalette einen beeindruckenden Abfüllprozess.

Wir bieten für jedes Produkt die passende Lösung! Dazu gehören auch die groninger-Füllnadeln. Ganz gleich, ob Sie ein hoch- oder niedrigviskoses, öliges oder klebriges Produkt abfüllen möchten: Mit der passenden Füllnadel (innen, außen, mittig schließend oder offen) kann es perfekt verarbeitet werden.

Verlustarmes Abfüllen von Kosmetik-Produkten
Verlustarmes Abfüllen von Kosmetik-Produkten

Smarttrack

Wir setzen auf Zukunftstechnologie – damit Sie an Flexibilität gewinnen. Einfache Formatwechsel und konsequente Prozessoptimierung werden mit unserem Smarttrack-Konzept möglich. Hier setzt groninger zur intelligenten Sortierung und Zuführung von Flaschen, aber auch beispielsweise zum Verschließen mit Schraubverschlüssen, Pumpen oder Mascarapinseln unsere 4- und 6-Achs-Roboter ein. Für den Sortier- und Zuführroboter spielt es keine Rolle, ob die Objekte in Transportbecher oder direkt in oder auf die Zuführbahnen platziert werden sollen.

Durch den Einsatz von Sortierrobotern kann die Anzahl an Formatteilen und die Rüstzeiten deutlich reduziert werden. Smarttrackmacht sogar den vollständig automatisierten Formatwechsel mit Schnellwechselwerkzeugen möglich. Mit RFID-Chips an den Werkzeugen und Lesegerät am Roboterarm wird dabei stets sichergestellt, dass der Roboter auch das richtige Formatteil gewählt hat?

Mit dieser Technologie lassen sich ungewöhnliche, herausfordernde Flaschen- und Verschlussformen verarbeiten: Komplexe Konturen und sensible Oberflächen stellen für die verschiedenen Vakuum- oder Greifwerkzeuge kein Problem dar – auch noch bei hohen Geschwindigkeiten.

Einsatz eines Sortierroboters zum Zuführen von Verschlusskomponenten
Einsatz eines Sortierroboters zum Zuführen von Verschlusskomponenten

Fastlane

Mit groninger Fastlane sorgen wir für eine Zeitersparnis von bis zu 80% bei der Bereitstellung neuer oder zusätzlicher Formatsätze, damit Sie kurzfristig auf Trends und Entwicklungen reagieren können.

Wie wir das möglich machen? Für groninger FastLane setzen wir auf perfekte Materialauswahl, Inhouse-Fertigung und optimierte Lieferketten, aber auch auf modernste Fertigungstechniken. Für die Formatteile spielt 3D-Druck dabei eine immer größere Rolle. Die verschiedenen Druckprozesse machen es möglich, Material – und damit auch Gewicht – einzusparen und erlauben es über  verschiedene Infill-Druckmuster auch, hohe Festigkeit, Stabilität und Belastbarkeit aller Teile zu erzeugen.

Wir kombinieren also langlebigere Formatsätze für individuelle Ansprüche auch noch mit einer deutlichen Zeitersparnis. Da liegt die Entscheidung für groninger Fastlane auf der Hand.

Schnelle Verfügbarkeit von Ersatzteilen
Schnelle Verfügbarkeit von Ersatzteilen

Combifill

Auf einer Anlage sollten heute Flaschen oder Tiegel aus vielen unterschiedlichen Materialien verarbeitet werden können. Ob Kunststoff, Glas oder Aluminium: Flexibilität und Variabilität sind gefragt.

Für die groninger Combifill-Philosophie legen wir großen Wert darauf, für sämtliche objektberührenden Formatteile das perfekt passende Material zu finden, um schonende Prozesse für Objekte aller Art garantieren zu können. So erweitern wir die Bandbreite der Möglichkeiten für jeden Maschinentyp.

Wir wenden diese Herangehensweise auf alle Prozesse an: Für das Zuführen, das Ausblasen und Absaugen, den Durchtransport, aber auch für das Zentrieren, Füllen und Verschließen und viele andere Arbeitsschritte. Zu jedem gibt es einen maßgeschneiderten Prozess, der perfekt auf das jeweilige Objekt ausgerichtet ist und trotzdem absolut flexibel bleibt.

So sind Sie mit groninger Combifill nicht nur für die Gegenwart, sondern vor allem bestens für die Zukunft gerüstet.

Verarbeitung von Objekten aus Kunststoff, Glas oder Aluminium auf einer Maschine
Verarbeitung von Objekten aus Kunststoff, Glas oder Aluminium auf einer Maschine

Weitere Features zur Verarbeitung von Kosmetika

  • Optimale Bedienbarkeit

    groninger Maschinenkonzepte sind je nach Anforderung darauf ausgelegt, dass sie nur von einer Seite aus bedient werden können. So ermöglichen sie ein optimiertes Bedienkonzept und minimieren die Risiken für die Bediener.

  • Höchste Verfügbarkeit

    Die größtmögliche Automation der Produktionsprozesse ermöglicht eine hohe Verfügbarkeit der Anlage, wann immer sie benötigt wird.

  • Geringe Anzahl an Formatteile

    Durch kontinuierliche Funktions- und Prozessoptimierungen konnten wir die Zahl der benötigten Formatteile im Vergleich zu herkömmlichen Abfüllanlagen um bis zu 40 % reduzieren.

  • Skalierbare Ausbringung

    Sie müssen die Produktionsgeschwindigkeit erhöhen? Unsere skalierbaren Anlagenkonzepte ermöglichen eine Leistungsanpassung gemäß den Produktanforderungen.

  • Hoher Automationsgrad auf kleinem Bauraum

    Auch im Bereich Forschung und Entwicklung spielen Automation und gute Herstellungspraxis eine wichtige Rolle. groninger bietet automatisierte Lösungen auch für kleinere Räumlichkeiten oder Labore.

  • Einfache und schnelle Reinigung

    Wir achten darauf, die Pumpen kompakt, dichtungslos und verschleißfrei auszuführen – dadurch wird die Reinigung des Füllequipments kinderleicht.