Anlagen zur Nachverarbeitung

Etikettieren, Kolbenstangen-, Fingerflansch- und Safety Device-Montage

Nachverarbeitungsanlagen für vorgefüllte Spritzen, Vials und Zylinderampullen

Bei der Nachverarbeitung ist eine schonende und qualitativ hochwertige Verarbeitung der Primärpackmittel von immenser Bedeutung. Daher können Nachverarbeitungsanlagen von groninger mit einem berührungslosen Transport für die Primärpackmittel ausgestattet werden.

Durch die modulare und kompakte Bauweise können die Anlagen flexibel an Ihre Anforderungen und Packmittel angepasst und an bestehende groninger Anlagen angebaut werden. Die Erweiterung zusätzlicher Prozessfunktionen ist optional jederzeit möglich.

groninger Nachverabeitungslinie
Linienbeispiel zur Nachverarbeitung vorgefüllter Spritzen - Denesten der Spritzen, manuelle Inspektion, Etikettieren und Kolbenstangenmontage

Nachverarbeitungslinie bis zu 70 Objekte pro Minute

  • 3 in 1 Verarbeitung aller gängigen Spritzen, Vials und Zylinderampullen
  • Modulare Erweiterung von Backstop-, Fingerflansch- und Safety Device-Montage
  • Patentierte elektromotorische Kolbenstangenmontage
  • Integrierte Schlechtetikettenentnahme ohne Objektverlust
  • Diverse Prüfsysteme Sensorik / Bildverarbeitungssysteme
  • Integration aller gängigen Druckersysteme
  • Handlings Systeme für das Zuführen, Magazinieren und Puffern

Nachverarbeitungslinie bis zu 300 Objekte pro Minute

  • 3 in 1 Verarbeitung aller gängigen Spritzen, Vials und Zylinderampullen
  • Modulare Erweiterung von Backstop-, Fingerflansch- und Safety Device-Montage
  • Patentierte elektromotorische Kolbenstangenmontage
  • Integrierte Schlechtetikettenentnahme ohne Objektverlust
  • Diverse Prüfsysteme Sensorik / Bildverarbeitungssysteme
  • Integration aller gängigen Druckersysteme
  • Automatische Spliceeinheit bei voller Leistung
  • Handlings Systeme für das Zuführen, Magazinieren und Puffern

Nachverarbeitungslinie bis zu 600 Objekte pro Minute

  • 3 in 1 Verarbeitung aller gängigen Spritzen, Vials und Zylinderampullen
  • Modulare Erweiterung von Backstop-, Fingerflansch- und Safety Device-Montage
  • Patentierte elektromotorische Kolbenstangenmontage
  • Integrierte Schlechtetikettenentnahme ohne Objektverlust
  • Diverse Prüfsysteme Sensorik / Bildverarbeitungssysteme
  • Integration aller gängigen Druckersysteme
  • Automatische Spliceeinheit bei voller Leistung
  • Handlings Systeme für das Zuführen, Magazinieren und Puffern