Pressemeldungen

Das war die interpack 2023

143.000 Gäste, 2.800 Aussteller an sieben Tagen – das war die Interpack 2023, kurz und knapp in Zahlen. Auch groninger, führender Anbieter von Füll- und Verschließmaschinen für die Pharma-, Consumer-Healthcare- und Kosmetik-Industrie, präsentierte auf der Düsseldorfer Leitmesse für die Verpackungsindustrie einem internationalen Publikum seine innovativen und flexiblen Maschinenlösungen.

Interpack 2023

143.000 Gäste, 2.800 Aussteller an sieben Tagen – das war die Interpack 2023, kurz und knapp in Zahlen. Auch groninger, führender Anbieter von Füll- und Verschließmaschinen für die Pharma-, Consumer-Healthcare- und Kosmetik-Industrie, präsentierte auf der Düsseldorfer Leitmesse für die Verpackungsindustrie einem internationalen Publikum seine innovativen und flexiblen Maschinenlösungen.

Auf 400 Quadratmetern, das entspricht einer Fläche von rund 1.5 Tennisfeldern, gab der Maschinenspezialist einen Einblick in seine Produktpalette. Mit vier Ausstellungsstücken im Gepäck, der flexfill Linie, der flexcare 10, einem Robotersortiermodul und der Tischmaschinenreihe labworx, sowie einem 40 Personen starken Team konnten die Besucherinnen und Besucher geballtes groninger-Know-how in Aktion erleben.

Das Herzstück des Messestands, die hochflexible Abfüllanlage „flexfill“ mit Isolator-Technologie, kommt bei der sterilen Verarbeitung von Produkten zum Einsatz. Die ausgeklügelte Kombitechnologie ermöglicht ein schnelles werkzeugloses Umrüsten von RTU-Objekten wie Spritzen, Fläschchen und Kartuschen. „Durch vorkonfigurierte und modulare Lösungen sparen unsere Kunden Zeit und Geld. Mit ihnen können sie schnell und flexibel auf die Anforderungen am Markt reagieren“, erläutert Dirk Schuster, Vertriebsleiter Pharma bei groninger, die Vorteile der Maschinenplattform.

Abfüllanlagen von groninger stehen für Qualität, Langlebigkeit und Produktionssicherheit. Das gilt auch für die modulare Abfüllanlage „flexcare 10“, die verschiedene OTC-Produkte, Diagnostika, Nahrungsergänzungsmittel und nicht sterile Pharmazeutika verarbeiten kann und damit die hohen Anforderungen der Branche an die sichere Verarbeitung von Produkten erfüllt. Damit hat groninger den Finger am Puls der Zeit, denn Produktsicherheit war eines der großen Leitthemen der Interpack, die sich alle drei Jahre mit den Zukunftsthemen der Branche auseinandersetzt.

„Die Interpack hat uns wieder wertvolle Impulse und Projekte geliefert. Viele persönliche Gespräche mit unseren Interessenten und Geschäftspartnern haben gezeigt, dass die Branchen, in denen wir tätig sind, stabil und krisensicher sind“, zieht Jens Groninger ein zufriedenes Fazit.

Interpack 2023
Interpack 2023
Interpack 2023

Ansprechpartner Presse

Lydia-Kathrin Hilpert

Oops, an error occurred! Code: 202405230435243fbc2479